Montag, 27. Dezember 2010

xxxFEAR OF THE DARKxxx

Yo,

das Jahr ist schon so gut wie vorbei und da wird es Zeit, für meinen persönlichen Jahresrückblick. Dabei wird, wie sollte es auch anders sein, der Hauptaugenmerk auf Musik liegen. Here We Go:

KVELERTAK sind unbestritten die Band des Jahres. Mit ihrem "exotischem" Mix aus Schwanzrock, Punk und Black Metal haben die Skandinavier einen tonnenschweren Bastard geschaffen, der wirklich arschlang meinen Plattenteller besetzt hielt. Leider konnte ich deren Show in Giessen nicht beiwohnen. Ich habe noch nie so geweint.

METALLICA-...And Justice For All
Keine Neuerscheinung aber dafür ein Klasiker. ...And Justice For All war übrigens die erste Platte der Metallegende, welche ich in meinen Besitz bringen konnte und diese kann mich immer noch von der ersten Sekunde in ihren Bann ziehen. Viele bemängeln den Schuhkartonsound der Scheibe aber er passt meiner Meinung einfach perfekt zu den ausufernden Songs des Albums.

AGAINST YOUR SOCIETY-Eroded By The Breeze
Mit Eroded By The Breeze haben AYS einen gehörigen Schritt nach vorne gemacht. Weg vom schnellen Geknüppel hin zum schleppenden, verzweifelten Hardcore ohne sich an momentane Trends in diesem Genre ranzuschmeißen. Sogar das Layout passt zum Sound.

DIO-The Collection
Die Musik von Ronnie James DIO kannte ich zwar schon vorher aber erst sein Tod in diesem Jahr war der Auslöser, mich etwas genauer mit seinem Schaffen zu beschäftigen. Dabei habe ich Unmengen an Hits und schönen Liedern entdeckt, die wohl ewig zeitlos bleiben werden: "We Rock", "Rainbow In The Dark" und "Holy Diver", um nur ein paar zu nennen. R.I.P. Ronnie James Dio...

BARONESS-Blue Record
Dieses Album dürfte wohl das meistgehörte von mir in diesem Jahr sein. Hier werden ruhige und zugleich wilde Traumwelten geschaffen, in denen sich Sludge, Punk, Psychedelic Rock und Stoner gemeinsam austoben dürfen. Dabei gelingt es BARONESS während der Genrejongliererei, den musikalischen roten Faden nicht zu verlieren.

Für viele ist Ace Of Spades DAS MOTÖRHEAD-Album schlechthin aber für mich ist es 1916. Warum? Es ist eben nicht ganz so MOTÖRHEAD-typisch wie die meisten anderen Werke der Band (mit Ausnahme von Another Perfect Day). Näher beschreiben kann und mag ich das an dieser Stelle nicht, ich rate lieber: Anhören...

KYLESA-Static Tensions
Ähnlich wie BARONESS bedienen sich KYLESA aus den Töpfen Sludge, Stoner, Punk und Psychedelic. Dabei verzichtet die Band größtenteils auf ruhigere Momente sondern widmet sich lieber der lauten Derbheit, welche durch die gröhlig-expressiv-aufgeladenen Vocals und die zwei Drummer so richtig schön in Szene gesetzt werden. Umrahmt wird Static Tensions dann noch von schönen Melodieeinsprenksel, die sich vom walzenden Lärm nicht unterkriegen lassen.

THE SWORD-Warp Riders
Auf Warp Riders zelebrieren die Texaner einen knochentrockenen Sound, der irgendwo im Dickicht zwischen Heavy Metal und Hard Rock sich versteckt hält. Dabei schielen bisweilen METALLICA, DEEP PURPLE und Konsorten um die Ecke. Erstaunlicherweise klingt Warp Riders aufrichtig und eigenständig. Ich frage mich immer noch, warum der Nebel das nicht mag...

SMOKE BLOW-The Record
Nach zwei "poppigeren" Alben haben die Kieler wieder ihre Liebe zur Ungestümtheit entdeckt und einen brachialen Brecher von der Leine gelassen, der die Vereinigung des Spät-80er-NY-Hardcores mit dem Metal von ENTOMBED in 14 Akten zelebriert. Macht keinen Sinn? Tja, kompromisslose Direktheit fliesst im Jahr 2010 halt einfach nach Kiel.

Eigentlich klingen ja alle Alben von HSB gleich: Brutaler Stumpfmetal mit gedoppeltem Gebrüll, unterlegt mit durchgehender Doublebass. Bei Invictus erlauben sich die Jungs ausnahmsweise einmal melodische Momente, die geschickt platziert werden, um wochenlange Ohrwürmer zu schaffen. Hat mir jedenfalls im Wechselspiel mit Hansa-Pils die Freibadaufenthalte im Seedambad versüsst.

Ansonsten ging das Jahr wieder einmal im Flug vorbei und war mit viel Arbeit und (leider) wenig Erholung gespickt. Löbliche Ausnahmen waren jedenfalls der Heidelberg/Karlsruhe/SMOKE BLOW-Trip, der Friedrichshafen-Beer-Drinking-Trip zum Nazivampir Jochen und der Berlintrip.
Ansonsten sehe ich dem kommenden Jahr erwartungsvoll entgegen. Mit neuem Job am Stizzle ist jedenfalls schon mal der Grundstein gelegt. Oi! Oi!

Donnerstag, 23. Dezember 2010

xxxMÄUSEMUDDIxxx

Yo,

gestern war Heiligabend und ich dementsprechend arbeiten (ich war echt lange arbeiten...). Viele finden das erschreckend und empörend, wenn sie hören, dass es doch tatsächlich Menschen gibt, die Weihnachten (oder auch an anderen Feiertagen) arbeiten gehen. Ich frage mich dann immer, auf welchem Planeten diese Leute wohnen bzw. wie sie sich vorstellen, wie ein Land und sein Gemeinwesen an solchen Tagen funktioniert. Naja, ich finde Feiertagsdienste zumeist eher weniger dramatisch denn an solchen Tagen sind zumeist keine Ärzte da, die etwas anordnen können, die Patienten halten sich mit ihren (sonst so üblichen) Sonderwünschen zurück und die Angehörigen lassen eher mal Trinkgeld in unserer Kaffeekasse. Daher sind Dienste an Feiertagen nicht wirklich etwas schlechtes.
Nun gut, gestern war wie gesagt Heiligabend und somit auch ist ein besonderes Bier in meinem Adventskalender und somit auch das letzte. Es handelte sich um ein Honey Dew (5,%) der Brauerei Fuller's. Die Flasche ist wirklich sehr schön gestaltet und lässt mich an ein leckeres Honigbrötchen denken. Aber vom Honigaroma bin ich beim Honey Dew gar nicht so weit weg. Zunächst schmeckt es wie ein normales Pils (geht etwas in die Licher-Richtung) aber im Abgang tritt ein Honigaroma auf. Ist an für sich auch kein Wunder, da laut Zutatenliste etwas Honig im Bier vorhanden ist. Dadurch kommt es einem so vor, als ob man während dem Biertrinken nebenbei ein Honigbonbon lutscht. Für ein Glas echt nett ab er ein halber Liter ist dann doch etwas zuviel des Guten...

Gold wohin man schaut...

Als letzte Band für das nächstjährige WITH FULL FORCE sind VOLBEAT angekündigt. Werd ich mal antesten...

xxxMETROPOLISxxx

Yo,

morgen ist Heiligabend. An diesem Abend hat ja bekanntlich Lemmy Kilmister Geburtstag und daher gibt es HIER die besten Sprüche (mehr oder weniger) und HIER ein unterhaltsames Interview des MOTÖRHEAD-Frontmannes zu lesen.
Das vorletzte Bier meines Bieradventskalenders ist ein Steinhauer Weisse (4,9%) der Brauerei Göller. Irgendwie ist momentan die Weissbierflut ausgebrochen aber die vorherigen Weissbiere waren ja durchweg empfehlenswert. Ähnlich verhält es sich mit dem heutigen Bier: Es ist fruchtig-zitronig ohne nennenswerte Bitterkeit aber dafür enorm süffig. Rundum gutes Bier...


Ebenso wie der Bieradventskalender geht auch der Adventskalender des WITH FULL FORCE zu Ende. Die vorletzte Band, die es zu entdecken gab, ist HATEBREED. Ist ja schon mal nicht verkehrt...

Mittwoch, 22. Dezember 2010

xxxOVER THE TOPxxx

Yo,

nach einem Arbeitstag wie diesem, welcher eher zum abgewöhnen war, gibt es zur Belohnung wieder ein feines Bier aus meinem Bieradventskalender, nämlich ein Kapuziner Weissbier (5,4%). Das Bier ist farblich durchaus gelungen (Hellgelb mit leichter Trübung). Der Geschmack ist frisch und leichtgängig ohne an Weizencharakter einzubüßen. Dabei offenbart es einen leichten röstigen Nachhall. Es ist ein sehr süffiges Hefe ohne Ecken und Kanten.


DEATH BY STEREO sind übrigens für nächstes Jahr aufm FORCE angekündigt. Live kann man die Combo nur empfehlen...

Tagesmusik:
Siehe Vortag...

Dienstag, 21. Dezember 2010

xxxDANCING ON YOUR GRAVExxx

Yo,

das Weihnachtsfest steht ja schon mehr oder weniger in den Startlöchern und zur Vorfreude gibts ein Duckstein Original im Bierkalender. Das Bier gehört schon zur etwas kostspieligeren Sorte und da kann man ja schon einiges erwarten. Geschmacklich ist es durchaus sehr süffig, ohne nennenswerte Bitterkeit aber dafür auch ohne bemerkenswerten Charakter...

Fiese Versprechungen werden auch vom Veranstalter des FULL FORCE gemacht: Die heute angekündigte Band MORE THAN A THOUSAND soll wie eine Mischung aus LINKIN PARK und 30 SECONDS TO MARS klingen. Guter Grund, mir diese Band nicht anzuschauen...

Tagesmusik:
MOTÖRHEAD-Another Perfect Day

Montag, 20. Dezember 2010

xxxSNAKE BITE LOVExxx

Yo,

das heutige Adventsbier, das ich aus dem Kalender gefischt habe, ist ein Dunkles von Vulkan Bräu (5,1%). Hab ich bis jetzt noch nie gehört aber das steigert meine Neugier noch um ein paar Prozent mehr. Das Bier riecht beim Einschank angenehm frisch und lakritzig, was sich beim trinken bestätigt. Süffigkeit ist passabel, im Abgang ist das Bier etwas säuerlich. Zur Abwechslung gut geeignet...


Wie vorgestern schon angedroht, war ich am Samstag im FUN in Usingen. Unter normalen Umständen kriegen mich in der Regel keine wilde Horde in diese "Disco" aber da das FUN ja Ende des Jahres seine Pforten schließen wird, habe ich mich zu einem Besuch herabgelassen. Zuvor wurde noch beim Gahse seine Rückkehr aus Neuseeland zelebriert und ich habe meine Vorliebe für Wodka-Matini entdeckt. Da James Bond dieses Getränk desöfteren zu sich nimmt, hab ich es einfach mal mit dem Bernd Mörser ausprobiert und siehe da: Es schmeckt echt tight. Aber von James Bond kann man im Endeffkt nur tighte Sachen erwarten.

Ach ja: KNORKATOR sind fürs nächsjährige WITH FULL FORCE angekündigt. Und ich dachte, dass die sich längst aufgelöst hätten. Schade...

Tagesmusik:
MOTÖRHEAD-Better Motörhead Than Dead
VENOM-Black Metal
KREATOR-Pleasure To Kill

Sonntag, 19. Dezember 2010

xxxBURIED ALIVExxx

Yo,

leicht gerädert (ich war gestern im FUN!!!) gibts auch heute ein feines Kalenderbier zum verkosten, nämlich ein Schwarzbier von Breznak aus Tschechien. Unbekannt ist mir der Trunk nicht, da er desöfteren von mir im "Schwesternwohnheim" getrunken wurde. Das Schwarzbier kommt mit 3,8% Alkohol sowie zugesetzten Süßungsmitteln daher (ist hier jemand zufällig Diabetiker?). Dadurch wird dem Bier etwas "bappig" auf der Zunge. Ansonsten schmeckt es etwas staubig (wie fast alle Schwarzbiere) und im Abgang wird es leicht mildhopfig. Kostengünstiges Schwarzbier, dem etwas Tiefgang fehlt...


Das AGNOSTIC FRONT nächstes Jahr aufm FULL FORCE spielen, war mir schon bekannt. Daher konnte mich der FULL FORCE-Adventskalender heute nicht überraschen...

Tagesmusik:
MOTÖRHEAD-Better Motörhead Than Dead
VENOM-Black Metal
KREATOR-Pleasure To Kill

Freitag, 17. Dezember 2010

xxxDREAMTIMExxx

Yo,

heute beginnt mein wohlverdientes verlängertes Wochenende (einschließlich Montag). Da werde ich heute mal schön bierlastig an den Start gehen und zwar ins: FUN. Unglaublich aber da das FUN ja noch in diesem Jahr seine Pforten schliesst, werde ich mich da mal blicken lassen. Aber dazu werde ich morgen mehr schreiben.
Das heutige Adventskalenderbier ist ein ein Leikeim Premium, welches in einer schicken Bügelflasche daherkommt und 4,9% Alkohol besitzt. Geschmacklich ist dieses Bier der herberen Klasse zuzuordnen, vor allem der Abgang getstaltet sich recht hässlich. Muss jetzt nicht unbdingt sein...


Zudem wurde eine altbekannte Band für das 2011er FULL FORCE angekündigt: MADBALL. Naja, 100mal schon gesehen aber solange "Set It Off" gespielt wird, geht das schon klar...

Tagesmusik:
MOTÖRHEAD-1916
MOTÖRHEAD-Sacrifice
MOTÖRHEAD-Better Motörhead Than Dead (Live At Hammersmith)
Ausserdem: Die Mucke im FUN

xxxWAR FOR WARxxx

Yo,

Bier Nummero 17 aus dem Adventskalender ist ein Jacobinus Hefe-Weizen mit herzenserwärmenden 5,7%. Dabei handelt es sich um das einzige Hefe-Weizen Hessens, welches die DLG-Goldprämierung erhalten hat. Hut ab sag ich da nur und bin gespannt, ob das Jacobinus diesen Award verdient hat. Eine mächtige Schaumkrone türmt sich nach dem Einschak auf. Für meinen Geschmack etwas zuviel. Geschmacklich lassen sich durchaus Parallelen zu dem gestrigen Schlappeseppel ziehen. Es ist ähnlich zitronig-fruchtig im Geschmack und süffig. Lediglich im Abgang etwas kantig-herber. Sehr solides Biergartenbier...


Absolut unbekannt sind mir EVILE, welche auf dem FULL FORCE nächstes Jahr aufspielen werden. Wird wohl Heavy Metal sein.

Tagesmusik:
MOTÖRHEAD-1916
MOTÖRHEAD-Sacrifice

Donnerstag, 16. Dezember 2010

xxxWAISENTRÄNENxxx

Yo,

trotz fieser Nackenschmerzen möchte ich dem geneigten Leser das heutige Kalenderbier vorstellen: Ein Weltenburger Anno 1050 Bier. Die Brauerei Weltenburger ist nach eigener Aussage nach die älteste Klosterbrauerei der Welt. Das ist ja schon mal etwas aber noch kein Garant für ein gutes Bier. Von der Optik her irgendwo zwischen Pils und Export anzusiedeln. Der Geschmack beginnt mit einem vollmundigem Antrunk, welcher dann in den etwas geschmacksneutralen Mittelteil übergeht um dann geringfügig schwer am Gaumen hängen zu bleiben. Leicht angestaubt schmeckendes Bier...

Romantisch...so im Lichte des Morgengrauens

Nachdem gestern schon mit 50 LIONS eine gute Band für das WITH FULL FORCE 2011 angekündigt wurde, stehen mit DIE KASSIERER schon die nächste Topcombo in den Startlöchern. Nice...

Tagesmusik:
BARONESS-Blue Record
MOTÖRHEAD-1916

Mittwoch, 15. Dezember 2010

xxxGIVE YOU NOTHINGxxx

Yo,

das heutige Bier aus meinem beneidenswerten Adventskalender ist ein Schlappeseppel Kellerbier. Bislang kannte ich von der Brauerei nur das Pils und das konnte schon mal so einiges. Nun gut, das Kellerbier kommt in einer schnöden 05,l Flasche daher und laut Etikettierung beträgt der Promillegehalt stolze 5,5 %. Schenkt man das Bier ins Glas, erblickt man eine leicht gelblich-trübe Suppe (ähnlich bei einem Patienten mit mittelschwerem Harnwegsinfekt), was aber bei naturtrüben, ungefilterten Bieren ja normal ist. Geruchstechnisch erinnert mich der Schlappeseppel dezent an ein Kristallweizen und ebenso erfrischend schmeckt es auch: Fruchtig-erfrischend ohne jegliche Bitterkeit (aber auch ohne Ecken und Kanten). Im Abgang kommt noch etwas Hopfen am Gaumen vorbei. Ein leckeres Bier für laue Sommerabende im Biergarten und hart erarbeitete Feierabend...


Zudem ist heute auch mal eine gute Band hinter dem Festivalkalendertürchen: 50 LIONS aus Australien werden auf dem FORCE 2011 aufspielen. Das ist doch schon mal was...

Tagesmusik:
BAD RELIGION-Suffer
MOTÖRHEAD-Sacrifice
RISE&FALL-Into Oblivion
THE ALLIGATORS-s/t
ABSOLUTE MADNESS-Demo 2009

Dienstag, 14. Dezember 2010

xxxNACHSCHUB ORDERNxxx

Yo,

das heutige Kalenderbier ist ein Elephant Beer der Carlsberg Brauerei. Dieses Bier kommt in einer nett verzierten Dose und dürfte eigentlich jedem Bierkonsumenten ein Begriff sein, der sich seinen Stoff an der Tankstelle besorgt. Mit 7,8% gehört das Elefantenbier zu den Starkbieren, was sich allerdings kaum im Geschmack niederlässt. Es liegt zwar etwas auf der Zunge aber der harmonische Abgang entschädigt dafür. Ein Starkbier für den Hausgebrauch.


NEGATOR sind übrigens die nächste Band, welche für das FULL FORCE nächstes Jahr angesagt wurden. Hab ich noch nie gehört, ist aber wohl Metal. Ab dafür...

Tages-/Nachtmusik:
METALLICA-Master Of Puppets
LOUD&CLEAR-s/t
MOTÖRHEAD-Sacrifice
BAD RELIGION-Suffer
Die anderen Bands hat wohl Dr. Alzheimer geklaut...

Sonntag, 12. Dezember 2010

xxxENDLESS EVILxxx

Yo,

irgendwie bin ich gerädert. Liegt vielleicht daran, dass ich im Nachtdienst kaum etwas zu tun habe und eben wieder um halb 12 aufgewacht bin. Naja, damit ich erst gar nicht wirklich wach werde, gibts ein Organic Best Ale von der Samuel Smith Brauerei, welche laut Etikett die älteste in Yorkshire ist (seit 1758). Immerhin, kann nicht jede Brauerei von sich behaupten. Das Organic Best Ale hat glatte 5,0% und kommt in einer schön nostalgisch gestalteten Flasche daher. Im Glas offenbart das Bier seine schöne Bernsteinfarbe. Geschmacklich zeichnet sich das Organic Best Ale durch sein Malzaroma aus, welches sich nicht zu sehr in den Vordergrund drängt und eine leichte Zitronennote aufzuweisen hat. Es ist ein angenehm frisch schmeckendes Bier und wird durch das Malz und den Hopfen elegant ausbalanciert. Sehr lecker...
Bier gehört nicht in die Mikrowelle

Die nächste (verpassungswürdige Band) fürs 2011er FULL FORCE: THE CASUALTIES.

Tages-/Nachtmusik:
PURIFIED IN BLOOD-Reaper Of Souls
THROWDOWN-Deathless
MOTÖRHEAD-Ace Of Spades
MOTÖRHEAD-1916
METALLICA-...And Justice For All
METALLICA-Black Album

Samstag, 11. Dezember 2010

xxxPOLIZEI FÜR ROCKERxxx

Yo,

another day another beer. Also, das heutige Bier zum Brunch ist ein Flensburger Dunkel. Ist an für sich eher unspektakulär aber ich habe zugegebenermaßen noch nie ein Dunkles von Flens zu mir genommen. Naja, das hat sich ab heute dann ja geändert. Das Flensburger Dunkel kommt wie jedes Flens in der allseits beliebten Bügelflasche mit dem ebenso beliebten Ploppmechanismus beim öffnen der Flasche daher. Im Antrunk ist das Bier recht kräftig und malzig (die friesische Herbe ist klar spürbar) um dann im Abgang etwas ins süssliche überzugehen. Man könnte bei dem Flens Dunkel die etwas verhaltene Süffigkeit bemängeln. Könnte...

Holy Shit...

Neue WITH-FULL-FORCE-Band für 2011: ILL NINO. Vom Namen her ist mir die Band ein Begriff aber die von ihnen fabrizierte Musik ist mir bis dato noch nicht zu Ohren gekommen.

Tages-/Nachtmusik:
GLASSES.-The Ills Of Life
GLASSES.-s/t
GLASSES.-Double Split 7" (with COMADRE)
KYLESA-Spiral Shadows
KVELERTAK-s/t
THROWDOWN-Venom & Tears

Freitag, 10. Dezember 2010

xxxMY HEARTBEATxxx

Yo,

pünktlich zum Frühstück bzw. Brunch gibts ein weiteres Bier aus meinem Bieradventskalender. Vorgefunden habe ich feines Satan Gold (8% bei 0,33 l) aus den gar nicht mal so fernen Belgien. Wenn man die Flasche öffnet, kommt einem ein recht fruchtiger Geruch entgegengeströmt. Auch im Geschmack macht sich ein fruchtig, gar schon süsslich anmutendes Aroma im Mund breit, welches teilweise Erinnerungen an ein Biermixgetränk aufkommen lässt. Der Abgang gestaltet sich dagegen recht bitter und man merkt die 8%. Fazit: Etwas unrund wirkendes Starkbier.

Huh, evil Besuch aus dem Untergeschoss

Auch im FULL FORCE-Kalender gab es wieder eine neue Band für das 2011er Line-Up zu finden: KRAWALLBRÜDER. Absolute Müllcombo, die mit BÖHSE ONKELZ Coverbands auf Tour geht. Das sagt ja schon alles...

Tages-/Nachtmusik:
DOWN TO NOTHING-Unbreakable
KVELERTAK-s/t
DANZIG-Danzig
DOOMRIDERS-Black Thunder
DOOMRIDERS-Darkness Come Alive
SLAYER-Season In The Abyss
METALLICA-Black Album
GENEPOOL-Everything Goes In Circles
BARONESS-Blue Record
MASTODON-Crack The Skye

Donnerstag, 9. Dezember 2010

xxxBLACK DAYSxxx

Yo,

heute darf ich mich im Nachtdienst verdingen. Somit fahre ich in meinem letzten Monat an meinem alten Arbeitsplatz komplett alle Schichten zu meinem persönlichen Vergnügen, da ich ab Mitte Januar in den Genuß von geregelter Arbeitszeit kommen werde.
So, das heutige im Bieradventskalender ist ein Kloster Andechs Spezial Hell. Dabei handelt es sich nicht (wie ich zunächst glaubte) um ein Helles Hefe sondern um sogenanntes "Festbier" (was auch immer das heißen mag). Beim Einschenken bildet sich eine herrliche Schaumkrone, welche nicht zu kurz und auch nicht zu lange verbleibt. Vom Geschmack her erinnert mich das Spezial Hell ein wenig an das Löwenbräu, jedoch ist das Andechser etwas süffiger. Auf jeden Fall ein Topbier und prima geeignet für Grillgelage und Biergartenoffensiven...

Damit wird selbst das Bügeln zum reinsten Vergnügen!

Die heutige Band im FULL FORCE-Kalender sind die STREET DOGS. Nicht schlecht aber auch nicht sonderlich gut...

Tagesmusik:
MIDNIGHT SOULS-Colder EP
MIDNIGHT SOULS-Demo '09
RISE&FALL-Into Oblivion
THIS IS HELL-Sundowning

Mittwoch, 8. Dezember 2010

xxxBLEED THE SHEEPxxx

Yo,

gestern habe ich ja das Anchor Steam Beer gelobt und (mehr oder weniger) schlecht über die Biere der Miller-Brauerei geschrieben und heute finde ich ein Miller-Dosenbier in meinem Bieradventskalendarium. Schöne Bescherung, wenn das mal gut geht. Naja, bei dem Dosenbier handelt es sich um das Milwaukee's Best Premium der Miller Brauerei und kommt in einer 0,355 l Dose daher und besitzt 4,3% Alkohol. Die Aufmachung der Dose erinnert dabei eher weniger an ein Bier sondern an ein Softgetränk bzw. einen Eistee. Beim Einschenken des Bieres in ein dafür vorgesehenes Gefäß entsteht eine nicht erwähnenswerte Schaumkrone. Der Geschmack ist etwas laff bzw. dünn, sprich wahrnehmbar bitter aber ohne herausstechende Aromen. Ein Bier, welches man serviert, wenn auf Masse getrunken werden muss.



Die neueste Band im FULL FORCE-Kalender ist MISERY INDEX. Die Band habe ich vor (2-3) Jahren mitn Rob im Giessener MuK im Package mit DESPISED ICON gesehen und ich habe sie positiv in Erinnerung...

Ach ja, schönes Zitat (gefunden im Onlineportal der ZEIT, Rubrik Essen & Trinken): "...und Sie trinken dazu Whiskey mit Waisentränen!"

Tagesmusik:
AYS-Eroded By The Breeze
DOOMRIDERS-Darkness Come Alive

xxxREP YOUR HOODxxx

Yo,

was für ein hitverdächtiger Tag: Zunächst konnte der Frühdienst ohne jegliche Anstrengung zu Ende gebracht werden. Dann lag heute der lang erwartete Arbeitsvertrag meines neuen Arbeitgebers und der Auflösungsvertrag meines alten/momentanen Arbeitgebers im Briefkasten. Im Bieradventskalender befindet sich zudem ein Anchor Steam Beer von Anchor Brewing aus San Francisco. Wie beim Vortagesbier ist die Flasche wirklich sehr sehr schön gestaltet und könnte dem Motiv nach gut in einer Tätowierstube als Zierde stehen. Geschmacklich hat der Schoppen auch Ähnlichkeiten mit dem Vortagesbier: Es ist ebenfalls recht kräftig im Geschmack aber nicht so kantig derbe im Geschmack. Dafür hat es eine süffigere Note. Ein gutes und ehrliches Bier, welches sich geschmacklich mühelos gegen all die Milliarden Flaschen/Dosen von Bud und Miller durchsetzt.

UNITED & STRONG

Und zu guter letzt sind DEEZ NUTS für das FULL FORCE 2010 bestätigt. Ich raste aus. Eine bescheuertere und hitverdächtigere Band zugleich gab es schon lange nicht mehr auf dem FORCE. Bombe...

Tagesmusik:
DEEP PURPLE-Deepest Purple: The Very Best Of

Dienstag, 7. Dezember 2010

xxxNO ONE TO BLAMExxx

Yo,

heute gibts endlich wieder ein reales Bier in meinem Adventskalender, nämlich ein Bishops Finger der Shepherd Neame Brauerei. Hierbei handelt es sich um ein sogenanntes Strong Ale mit 5,4 %. Hält man die (sehr schön und zeitlos gestaltete) Flasche ins Licht, erstrahlt der Inhalt in einem verlockend bräunlich/rötlichen Ton und macht entsprechend Lust, mit der Verkostung zu beginnen. Also, das Ale schmeckt recht kräftig nussig mit röstmalziger Note inklusive fruchtigem Abgang. Es ist ein etwas derbes aber gutes Ale mit Charakter.


Zudem gibts heute wieder eine Band im FULL FORCE-Kalender, die doch einiges kann: PETER PAN SPEEDROCK. Kann ich nur empfehlen...

Tagesmusik:
CRUEL HAND-Prying Eyes
AYS-Eroded By The Breeze
COUNTING THE DAYS-Finding A Balance

Montag, 6. Dezember 2010

xxxLICHTLAERMxxx

Yo,

so eine Frechheit. In meinem Bierkalender war heute kein Bier zu finden sondern eine Attrappe. Unglaublich! Daher werde ich mir heute Abend ein schönes 5,0 in den Hals schrauben. Habt ihr nun davon.
Die heutige Band im Weihnachtskalender des FULL FORCE sind die Humpahampelmänner von ELÄKELÄISET aus Finnland. Dazu muss ich aber die entsprechende Laune haben (also Bierlaune)...

Tagesmusik:
ALPINIST-Lichtlaerm

Sonntag, 5. Dezember 2010

xxxTHE BEASTxxx

Yo,

das heutige Bier aus dem epischen Bierkalender ist an für sich eher weniger spektakulär: Es ist ein Früh Kölsch. Da es sich nicht um ein schwer zu beschaffendes Bier handelt, macht aber gar nichts, denn mit diesem Bier verbinde ich den diesjährigen Betriebsausflug in die Domstadt inklusive Frühstück in der entsprechenden Brauerei. Anstatt sich der Touritour anzuschließen, haben wir konsequentes Kneipenhopping betrieben (hat ja schließlich auch was von "Sightseeing"). Nun gut, das Früh Kölsch dürfte ja jedem bekannt sein. Falls nicht, dann lest selbst: Das Früh Kölsch ist die Hausmarke der Brauerei Cölner Hofbräu und ist im süffigen, unherben und erfrischendem Sektor anzusiedeln. Aus der Flasche trinkt man es besser nicht sondern aus einem original Kölschglas in einer Kölner Kneipe. Besser ist das...

Selbst in der Savanne ist das Früh Kölsch ein Begriff

Ach ja, des gab auch noch eine Band im WITH-FULL-FORCE-Kalender: DIE APOKALYPTISCHEN REITER. I don't like...

Tagesmusik:
BITTER END-Guilty As Charged
WE BUTTER THE BREAD WITH BUTTER-Der Tag, An dem Die Welt Unterging (Song)
DIO-The Very Beast Of

Freitag, 3. Dezember 2010

xxxDOMINASTEINExxx

Yo,

was ist das momentan kalt. Ich schlafe sogar in Jogginghose, so kalt ist mir. Dabei sind es lediglich nachts so um die minus 7-8 Grad und es wird wohl NOCH kälter. Verdammte Hacke. Da hilft mir (neben dem täglichen Kalenderbier) heisser Frankfurter Apfelwein von Possmann. Den durfte ich letztens beim Herrn Pusch im Wohnzimmer verkosten und ich war doch positiv überrascht. Ich hatte nämlich eine süsse Zuckerplörre erwartet aber dem war nicht so. Zwar ist der heisse Äppler etwas süsslich aber der herbe Apfelweingeschmack wird davon nicht überlagert. Absolut eine Alternative zu normalen Glühwein (den ich an für sich ja eher ablehne aufgrund erwähnter Süssheit).
Nichtsdestotrotz möchte ich an dieser Stelle das heutige Kalenderbier vorstellen. Es handelt sich hierbei um einen Haustrunk vom Brauer Schorsch. Dieses wird auf dem Etikett als Hessisches Löwenbier ausgewiesen und hat somit sofort bei mir Sympathiepunkte erhaschen können. Weitere Pluspunkte gibts in punkto Geschmack: Es mundet recht malzig und perlt hervorragend in der Oralhöhle. Absolutes Topbier und somit echt zu empfehlen. Das bisherige Highlight des Bierkalendariums. Oi! Oi!

Auch im fernen Afrika ist das Hessische Löwenbier bei jung und alt beliebt.

Und zu guter letzt offenbart der WITH-FULL-FORCE-Kalender ein absolutes Bandjuwel, nämlich THE BLACK DAHLIA MURDER. Absolut Bombe sach ich da nur...

Tagesmusik:
DOOMRIDERS-Black Thunder
THE BLACK DAHLIA MURDER-Discographie

xxxI AM THE LAWxxx

Yo,

das heutige Bier aus meinem Bieradventskalender ist ein Sapporo Premium Lager. Wie der Name vermuten lässt, hat dieses Getränk seinen Ursprung aus Asien, genauer gesagt aus Japan. Allerdings ist das Premium Lager nicht importiert sondern "lediglich" in Lizenz in England hergestellt. Das Sapporo Premium Lager schmeckt beim ersten Zungenkontakt etwas brotig-herb, um dann in einen malzigen Geschmack zu wechseln. Der First-Class Status, welcher dem Bier in diversen Bierliebhaberforen zugesprochen wird, ist meines Erachtens nicht gerechtfertigt, da es dann doch im Endeffekt etwas zu gewöhnlich ist. Aber der Status "Ehrliches Bier" kann hier ruhigen Gewissens verliehen werden.

Bier und der Siegerpokal der letzten Silvesterverkleidungsparty (im Hintergrund: Geschnittenes Ei)

Adventskalender zum zweiten: Auf dem WITH-FULL-FORCE 2010 spielen neben TERROR und PARKWAY DRIVE auch CARNIFEX. Kann man aber getrost ignorieren...
Ebenso ignorieren kann man die Proteste bezüglich der WM-Vergabe an Russland und Katar, da es sich um scheinheiliges Geschwätz handelt.

Donnerstag, 2. Dezember 2010

xxxBURNING ICExxx

Yo,

das heutige Kalenderbier ist ein Nörten-Hardenberger Pils der Martini-Brauerei. Vom Namen könnte man ja auf ein anderes alkoholisches Getränk schließen aber es handelt sich hierbei tatsächlich um Gerstensaft. Geschmacklich ist dieses etwas muffig riechende Pils im etwas herberen Sektor zu lokalisieren ohne jedoch zu herb zu sein, um dann zu brotig zu schmecken. Es ist ein ehrliches Pils für jeden Tag. Sicherlich gibt es qualitätsmässig Luft nach oben...aber für den Geniesser gibt es ein ehrliches Pils ohne Schnörkel...

Köter und Bier

Zudem ist ein weiterer Adventskalender am Start und zwar der des WITH FULL FORCE. Die ersten zwei Bands, die im interaktivem (sowas von 1990) Kalender zutage kamen, sind PARKWAY DRIVE und TERROR. Ist doch schon mal was...

Dienstag, 30. November 2010

xxxMISS TIFFANYxxx

Yo,

heute ist der 1. Dezember und entsprechend gehts heute los mit meinem Bieradventskalender, der dem ein oder anderem Leser vom letzten Jahr noch in Erinnerung sein dürfte. Den Anfang macht das "Edelstoff Exportbier" von Augustiner Braeu aus München. Wie so ziemlich alle Bayerischen Biere ist auch dieses recht süffig und dementsprechend gut zu konsumieren. Jedoch bleibt wie bei manch anderen Vertretern der Bayernbiere der Geschmack (oftmals etwas wässrig) nicht auf der Strecke, sondern bereitet im Mund ein feines malziges Geschmackserlebnis. Kann man ruhigen Gewissens weiterempfehlen.


Tagesmusik:
HATEBREED-The Rise Of Brutality

Montag, 29. November 2010

xxxLILLYxxx

Yo,

vorgestern gab es ja den Debut-TATORT aus Wiesbaden mit Ulrich Tukur zu sehen und ich bin da etwas zwiegespalten: Einerseits hat mich Tukur als LKA-Ermittler Felix Murot recht gut unterhalten aber andererseits gingen mir seine Zwiegespräche mit seinem Hirntumor (auch "Haselnuss" oder auch eben "Lilly" genannt) irgendwie auf den Geist. Weniger wäre wohl besser aber der Schauspieler und der Hessische Rundfunk haben ja nun wieder ein Jahr Zeit, um an der Rolle zu feilen.
Apropos Schauspieler: Leider ist die kanadische Schauspielkoryphäe Leslie Nielsen am Sonntag im Alter von 84 Jahren verstorben. Nielsen ist mit seiner Rolle als Frank Drebin in der TV-Serie "Die Nackte Pistole" und deren Kinoadaption "Die Nackte Kanone" weltbekannt geworden und stand bis letztes Jahr noch vor der Kamera. Leider Gottes hat der Gute auch so manchen weniger schmeichelhaften Film abgedreht aber das passiert ja sogar Heiner Lauterbach, hüstel. Naja, mit seine Rolle in der Serie "Die Nackte Pistole" sowie dem ersten Teil von "Die Nackte Kanone" hat er sich aber in mein Herz gespielt.
Zm Schluss kommt jetzt der Bericht vom THE GOSSIP-Konzert: Ich war nicht da. Dafür geh ich heute zur Abwechslung mal wieder arbeiten...

Tagesmusik:
KYLESA-Spiral Shadows
GLASSES.-The Ills Of Life
GENEPOOL-Everything Goes In Circles

Sonntag, 28. November 2010

xxxBERLIN BY NIGHTxxx

Yo,

letztens habe ich mich in Begleitung zu einem Trip in unsere Reichshauptstadt aufgemacht. Leider war es mir bis zu dieser Unternehmung vergönnt, Berlin in Augenschein zu nehmen. Aber da ich das ändern wollte, wurden schnell zwei Flüge frühzeitig im September bei der Lufthansa gebucht (immer noch schneller und billiger als mit Zug und Automobil) und Freitag morgens gings dann auch schon mit dem Personenbomber von Frankfurt nach Berlin. Passenderweise war just an diesem Wochenende die Terrorwarnungen aus dem Innenministerium gerade veröffentlicht worden, was dem Ganzen eine besondere Note verliehen hat. Nach kurzem Flug war Berlin erreicht und nachdem das Hotel bezogen war, wurde die Stadt erstmal per Bus (kein Touribus!) erkundet, um sich einen groben Überblick zu verschaffen. Daraufhin wurde sich den kleinen Hinterhöfen und deren Charme gewidmet und abends gings dann zum Tagesabschluss in die Bierbörse (der Name ist Programm).

(Korngedeck-ohne mich!)

Der zweite Tag wurde dann mit Sightseeing im Regierungsviertel verbracht. Von verstärkten Sicherheitsmaßnahmen hatte ich zunächst wenig gesehen (vereinzelte wohlstandsbeleibte Polizeibeamte mit Schießprügel) aber später sind mir dann die auffällig zahlreichen dunkel gekleideten Herren mit dezenter Funkausrüstung aufgefallen. Ob die Herrschaften damit in Verbindung zu setzten sind, vermag ich leider nicht zu sagen. Abend "durfte" ich mir dann ein Konzert von INTERPOL zu Gemüte führen, wobei ich bis heute nicht weiß, was an dieser Band dran sein soll. Aber das Bier im Tempodrom war ausgezeichnet.
Am Sonntag gings zeitig zum auschecken und die restliche Wartezeit wurde schön im Berliner Zoo verbracht bis es am frühen Abend mit der Flugmaschine wieder Richtung Frankfurt ging.
Fazit: War auf jeden Fall ein schönes Wochenende aber leider zu kurz, um die Stadt abseits der Touristenpfade ausgiebig zu entdecken. Aber es wird nicht mein letzter Berlinbesuch gewesen sein...

Ach ja, heute werde ich dann mal das Gratisticket für das THE GOSSIP-Konzert in Anspruch nehmen. Lust habe ich jetzt nicht unbedingt aber das habe ich vor Konzerten ja meistens nicht...

xxxKICK OUT THE JAMSxxx

Yo,

eigentlich wollte ich mich heute früh um ein Uhr ins Bett begeben, als ich heftiges Pochen im Etagenflur zu hören bekam. Neugierig wie ich manchmal bin, hab ich agentenmässig aus der Wohnungstür in den Flur gelunzt und was seh ich da: Ein halbes Dutzend Feuerwehrmänner versuchten sich gewaltsam Zutritt in die Nachbarswohnung zu verschaffen, während zwei Polizeibeamte gelangweilt daneben lümmelten. Geschafft haben sie es nicht (da hat sich die Anschaffung der Sicherheitstüren ja wohl gelohnt), denn circa 'ne Viertelstunde später kam ein Drehleiterwagen der Feuerwehr an unsere Häuserfront vorgefahren, um an den Nachbarbalkon anzudocken. An Schlaf war hierbei nun nicht mehr zu denken. Erstens war ich zu neugierig was da nun weiter passiert und zweitens war die ganze Aktion zu laut und (vor allem) zu lichtintensiv. Nachdem ein Polizeibeamter auf den Nachbarbalkon gelangt war, versuchte dieser die Balkontür aufzuhebeln, was er allerdings nicht geschafft hat. Also ging der Herr darin über, die Scheibe einzukloppen, was er dann auch nach langen fünf Minuten auch geschafft hat. Naja, die Herrschaften haben wohl nicht das gefunden, was sie sich wohl erhofft hatten, denn nach kurzer Zeit war der Spuk auch wieder zu Ende und es kehrte wieder Ruhe im Gartenfeld ein...
Ach ja, heute gibts die Premiere des neuen TATORT aus Wiesbaden zu gewohnter Zeit auf gewohntem Sendeplatz zu sehen. Die Hauptrolle des LKA-Ermittlers Felix Murot wird der Schauspieler Ulrich Tukur spielen. Dabei wird es wohl etwas bizarr zugehen denn der besagte Herr vom LKA hat nämlich einen Gehirntumor, den der zärtlich "Lilly" nennt und mit dem er redet, lacht und ihm sogar auf dem Klavier etwas vorspielt. Man darf also gespannt sein. Ach ja, einen Frankfurter Tatort wird es ab November kommenden Jahres auch wieder geben. Die Ablösung von Delvo (bekannt durch seinen "Dosenbiercharme") und Sänger übernimmt dann Joachim Król.

Tagesmusik:
GENEPOOL-Everything Goes In Circles
GLASSES.-Discographie
THE HOPE CONSPIRACY-Death Knows Your Name

Freitag, 26. November 2010

xxxSO GITARREN HALTxxx

Yo,

am vorgestrigen Weihnachtsessen mit meinen (Noch-)Arbeitskollegen habe ich ein Ticket für das THE GOSSIP-Konzert am Montag in der Frankfurter Jahrhunderthalle für umme bekommen, da die Vorbesitzerin mittlerweile nicht mehr die Muse für das Konzert hat. Von der Band kenne ich jetzt nur den einen Song, der in den öffentlichen Hörmedien des öfteren gespielt wird aber einem geschenktem Gaul schaut man bekanntlicht nicht in den Rachen und ausserdem fährt noch ein hoch geschätzter Arbeitskollege aus meiner Ausbildungszeit zu diesem Event.
Zudem haben GLASSES. ihr neues Album The Ills Of Life zum kostenlosen Download online gestellt. Eifrige Leser des Blogs wurden von mir ja schon desöfteren mit der Großartigkeit dieser Combo konfrontiert und jetzt heißt es auch wieder von meiner Seite aus: Zulegen, ist definitiv Bombe das Teil...

Donnerstag, 25. November 2010

xxxGIVE 'EM THE BOOTxxx

Yo,

gestern kam ich noch einmal in den Genuß der Weihnachtsfeier meiner momentanen Station. Eigentlich hatte ich eher weniger Lust, dorthin zu gehen aber angesichts meines Wechsels Mitte Januar ins Nordwest-Krankenhaus bin ich dann doch hin und ich muss sagen, dass es sich mehr als gelohnt hat: Es wurde ausgiebig gefeiert, gelacht und getrunken (ich). Da bin ich ja schon fast etwas wehmütig angesichts meines Wechsels geworden. Naja, schön wars und das zählt ja auch schließlich...

xxxHIGHWAY STARxxx

Yo,

die gestrige konspirative Sitzung war mehr als erfolgreich und das Ergebnis wird in naher Zukunft auf die geballte Menschheit losgelassen. Beware...

Morgenmusik:
DEEP PURPLE-Deepest Purple: The Very Best Of
CARRY ON-A Life Less Plaqued
CHAMPION-Promises Kept

Mittwoch, 24. November 2010

xxxBLACK VEINSxxx

Yo,

heute gehts nach Ffm, genauer gesagt ins Gallus zum werten Herrn Heinz zwecks einer konspirativen Sitzung. Näheres wird demnächst bekannt gegebent...

Tagesmusik:
SLAYER-Season In The Abyss
YOUR DEMISE-Ignorance Never Dies
EMPOWERMENT-Demo

Montag, 22. November 2010

xxxSPILL THE BLOODxxx

Yo,

heute hatte ich einen Termin bei der Pflegedienstleitung meines momentanen Arbeitgebers, um die Kündigungsformalitäten hinter mich zu bringen. Ergebnis: Ab dem 15.01.2011 arbeite ich in der Studienzentrale im Nordwest-Krankenhaus in motherfuckin' Ffm. Allerdings war der Weg zum Auflösungsvertrag eine etwas nervenzerreibende Sache. Ich wurde von der Pflegedienstleitung mit dem Satz "Ich kümmere mich darum. Gehen Sie mal nach Hause. Ich melde mich bei ihnen zeitnah" nach Hause geschickt und dementsprechend habe ich dann auch Zuhause ausgeharrt. Um halb 4 wars mir dann zu blöd und ich hab dann selbst bei der Pflegedienstleitung angerufen und gefragt, was denn nun Sache ist und da bekomme ich prompt die Zustimmung bezüglich des Auflösungsvertrages. Geht doch.

Tagesmusik:
SLAYER-Discographie
EMPOWERMENT-Demo
REIGN SUPREME-Testing The Limits Of Infinite

xxxDER VIRUS MENSCHxxx

Yo,

nachdem ich mit unangenehmen Rübenreissen aufgewacht bin, kann ich doch etwas freudiges verkünden: Ich habe die Zusage für den Job als Study Nurse bzw. Studienassistenz in der Studienzentrale des Nordwest-Krankenhauses in Ffm. Ich freu mich auf jeden Fall und heute bzw. morgen werde ich dann die entsprechenden Formalitäten in die Wege leiten...

Tagesmusik:
MAROON-Discographie
KYLESA-Spiral Shadows
BARONESS-Blue Record

Donnerstag, 18. November 2010

xxxOVERPOWERxxx

Yo,

gestern durfte ich ja meinen Hospitationstag in der Studienzentrale im Nordwest-Krankenhaus in Ffm begehen, um dort einen tieferen Einblick in das Arbeitsfeld zu bekommen. Hat mir insgesamt echt gut gefallen und morgen bekomme ich gesagt, ob ich den begehrten Vertrag erhascht habe.

Tagesmusik:
TEAMKILLER-Bad Signs
PARKWAY DRIVE-Deep Blue
BARONESS-Blue Record
KYLESA-Spiral Shadows

Dienstag, 16. November 2010

xxxSLAVE OF PAINxxx

Yo,

eigentlich sollte ich ja heute ein weiteres Vorstellungsgespräch am Stizzle haben aber leider wurde das Ganze vom Markus-Krankenhaus aufgrund eines Abwesenheitsfalles von einem zuständigen Heini verschoben. Macht aber erstmal nix. Denn dann kann ich mich ruhigen Gewissens auf das morgige Probearbeiten vorbereiten. Bock hab ich auf jeden Fall und ich werd da auf jeden Fall kräftig angasen...

Tagesmusik:
SEPULTURA-Beneath The Remains

Sonntag, 14. November 2010

xxxFREIHEITSHELDENxxx

Yo,

heute galt es, das Bewerbungsgespräch in der Studienzentrale der Frankfurter Uniklinik erfolgreich zu gestalten. Hierbei handelt es sich (wie schon letzte Woche im Nordwest-Krankenhaus) um eine Stelle als Studienassistenz (neudeutsch: "Study Nurse"). Jedenfalls kann man das Gespräch trotz eines kleinen Tiefs als gelungen bezeichnen, da ich für nächste Woche ein Probearbeiten klar machen konnte. Absolut Bombe. Jetzt heißt es: Bloß nicht verschnaufen denn morgen ist noch mal ein Vorstellungsgespräch im Markus-Krankenhaus und übermorgen ein Probearbeiten in der Studienzentrale im Nordwest-Krankenhaus am Stizzle.

Samstag, 13. November 2010

xxxSPIRAL SHADOWSxxx

Yo,

diese Woche wird so einiges bereithalten. Zum einen habe ich zwei Vorstellungsgespräche (UNI-Klinik Ffm und Markus-Krankenhaus Ffm) sowie ein Probearbeiten in der Studienzentrale im Nordwest-Krankenhaus in Ffm. Auf das Probearbeiten freue ich mich hierbei ganz besonders, da die Leute, welche sich dort verdingen, auf mich einen sympathischen Eindruck gemacht haben. Also, ranklotzen, worre?!

Tagesmusik:
RITUAL-Kissing Pavements EP
EMPOWERMENT-Demo

Dienstag, 9. November 2010

xxxKOLLEKTIVxxx

Yo,

den heutigen Tag kann man doch mal getrost als erfolgreich bezeichnen ohne Gesichtsröte dafür zu kassieren. Das Vorstellungsgespräch im Nordwest Krankenhaus in Ffm war super angenehm und ich darf nächste Woche zum Probearbeiten in der angegliederten Studienzentrale antreten. Bin mal gespannt, wie ich da abschneiden werde.
Versüsst wird mein momentanes Dasein von den Jungs von EMPOWERMENT. Dabei handelt es sich um die aktuelle Combo von Presssänger Jogges (Ex-SIDEKICK) und seinem Stuttgarter Kollektiv (u.a. Leute von TEAMKILLER). Musikalisch gehts in die New York Hardcore-Richtung aber untypischerweise mit deutschen Texten. Das Demo läuft hier schon stundenlang hoch und runter und ich bin massig gespannt auf die kommende 7" namens Un.Kraut, die demnächst via Cobra Records rausgehauen wird. Als Vorgeschmack gibts hier ein Video zum neuen Song "Konflikt" von einer der täglichen Demos anlässlich zu Stuttgart 21:

Ach ja, der werte Monsieur Nebel ist mit seinem Blog wieder in Erscheinung getreten. Watch Out! Nebel is real...

Samstag, 6. November 2010

xxxETERNAL SLEEPxxx

Yo,

also einen dermaßen beschissenen Arbeitstag wie den gestrigen habe ich schon seit langem nicht mehr erlebt: Ärztliche Visite bis 18 (!) Uhr inklusive seitenweise Anordnungen, spontane Entlassungen, mehrere Übernahmen von der Intensivstation, ein Chirurg, der ständig Infos über eine Patientin haben will obwohl er die Akte vor sich liegen hat, ein sich im Ton vergreifender Bereitschaftsarzt und als Hilfe eine Krankenpflegehelferschülerin (der Name sagt ja schon ALLES!). Und das Tolle daran ist: Ich muss gleich wieder zum Dienst. Kein Wunder, dass massenhaft Pflegekräfte raus aus dem Beruf wollen (inklusive mir) und sich lieber in einen Job verdingen, der keine Verantwortung mit sich bringt...

Musik des Tages:
AYS (AGAINST YOUR SOCIETY)-Eroded By The Breeze

Freitag, 29. Oktober 2010

xxxSIRENS OF BLACKxxx

Yo,

Tagessoll erfüllt, kann ich im Moment nur sagen. Zwar muss ich nachher noch zur Arbeit aber mein Tagesvorhaben habe ich schon mit Bravour erfüllt, nämlich meine kommenden Bewerbungsgespräche zu koordinieren. Das ist mitunter gar nicht so einfach, da ich aufgrund meiner momentanen Arbeit ja nicht wahllos jeden Termin annehmen kann. Aber eben habe ich die letzten zwei Vorstellungstermine unter Dach und Fach gebracht. Jetzt heißt es, sich adäquat vorzubereiten. Man möchte ja nichts dem Zufall überlassen...

New Music:
NEAERA-Forging The Eclipse
KYLESA-Spiral Shadows

Dienstag, 26. Oktober 2010

xxx33-45xxx

Yo,

Was für ein Tag. Das heutige Wetter kann heute einiges und ich kann es aufgrund meines heutigen Frühdienstes sogar genießen. Zudem habe ich heute meine dritte Einladung zu einem Vorstellungsgespräch erhalten. Und da sage doch jemand, dass sich Beharrlichkeit nicht auszahlt. Geil fand ich aber die Maßnahme der Klinik, die mir meine Bewerbungsmappe ohne Inhalt (Zeugnisse, Urkunden, Lebenslauf) zurückgeschickt haben und mich zeitgleich aufgefordert haben, eben diese in einem Formular schön der Reihe nach aufzulisten. Was tut man nicht alles, für einen Job ohne Schichtdienst...

Zitat des Tages:
"Respekt? Respekt? Verpiss dich bloß. Ehre? Ehre? Wenn ich diesen Scheißdreck höre. Jetzt hör mir mal zu du Arsch!" (FEHLFARBEN-"Glücksmaschinen")

Montag, 25. Oktober 2010

xxxFLESH & FROSTxxx

Yo,

welch wunderschönes Kaiserwetter...und ich geh gleich mal arbeiten. Eigentlich hätte ich ja Nachtdienstfrei aber da mal wieder jemand erkrankt ist, darf ich wieder zum Arbeitsdienst. Dafür hab ich dann morgen frei (also macht Arbeit dann auch frei...).
Aber nun zu etwas erfreulichem, nämlich Musik (was auch sonst): Es gibt wieder Gratisdownloads abzustauben. Zum einen gibt es die Splitsingle von COMADRE und GLASSES, über die hier an früherer Stelle ja schon einmal wohlwollend berichtet wurde. Im Zuge des 2. Repress, haben die Bands sich entschlossen, ihr Machtwerk für Umme anzubieten: LINK
Und auch in den Genuss der altgediente Punkrockerlegende BAD RELIGION kann man für lau kommen, wenn auch "nur" indirekt. Der Tribute-Sampler Germs Of Perfection: A Tribute To Bad Religion kann für einen Monat runtergeladen werden. Darauf zu hören sind Künstler wie FRANK TURNER, TEGAM & SARA, POLAR BEAR CLUB, GUTTERMOUTH oder COBRA SKULLS. Das musikalische Spektrum ist bei diesem Sampler recht reichhaltig und für jeden dürfte da doch was dabei sein: LINK

Musik des Tages:
ALPINIST-Demo 2007
V.A.-Germs Of Perfection: A Tribute To Bad Religion
PURIFIED IN BLOOD-Reaper Of Souls

Samstag, 23. Oktober 2010

xxxFROM SHADOW TO SHADOWxxx

Yo,

kaum hatte ich gestern die Freude über mein kommendes Vorstellungsgespräch in der Uniklinik in Francoforte gepostet, bringt der Seniore Salmonelle aka Urmaier einen Brief des Nordwest-Krankenhauses vom Briefkasten hoch, der im Inneren eine weiter Einladung für ein Vorstellungsgespräch verborgen hielt. Bombe kann ich da nur schreiben.
Nun gut, nachher gehts zum letzten Nachtdienst und danach heißt es: Zwei Tage frei und die Zeit werde ich nutzen, um an einem geheimen Projekt zu arbeiten, welches lange Zeit ruhen musste...

xxxMOUTH OF DOOMxxx

Yo,

den ersten von drei Nachtdiensten habe ich mehr als relaxt absolviert. Einziges Manko: Das Kaffeepulver war zu Ende gegangen und ich musste Patientenkaffee trinken (ohne Koffein!). Naja, die Patientin, welche immer wie ein Wolf gejault hatte (haben wir Vollmond?) war auch nicht von schlechten Eltern.
Ansonsten kann ich einen Erfolg an der Bewerbungsfront vermelden: Nächsten Monat habe ich ein Vorstellungsgespräch an der Uniklinik in Ffm. Zu besetzen ist die Stelle als sog. "Study Nurse". Als eben solche (komischerweise gibts in der englischen Sprache keinen Ausdruck für Pfleger) sorgt man für die fachgerechte Durchführung von klinischen Studien. Klingt interessant und ich bin mal mehr als gespannt, was dabei rauskommt.
Ach ja, ich versuche immer noch krampfhaft, mich in das neue Album von PURIFIED IN BLOOD (Under Black Skies) reinzuhören...

Nightmusic:
PURIFIED IN BLOOD-Reaper Of Souls
KVELERTAK-s/t
KYLESA-Static Tensions
BITTER END-Guilty As Charged
BARONESS-Blue Record

Freitag, 22. Oktober 2010

xxxPOLICE STORYxxx

Yo,

ich bin doch etwas gerädert. Schuld daran ist wie sooft ein gekühltes Getränk aus Hopfen und anderen einschlägigen Materialien. Zwar habe ich gestern auf dem Konzert von MOKE nur Bier getrunken aber wahrscheinlich rührt mein Zustand daher, dass es sich um das sogenannte Newcastle Brown Ale gehandelt hat. Aber zum Glück muss ich heute nicht zum Tagdienst sondern muss lediglich zum Nachtdienst (und das auch nur für drei Nächte) und kann mich dementsprechend etwas locker machen...

Dienstag, 19. Oktober 2010

xxxSPIELST DU SCHON?xxx

Yo,

diese englischen Wetterverhältnisse (Achtung: Klischee) rauben mir momentan den letzten Nerv. Es ist nass, es ist kalt und diese Mischung dringt in jegliche Ritze meines Astralkörpers. Wenn es wenigstens trockene Kälte wäre aber das kann ich mir für die nächsten zwei Monate wohl abschminken.
Ansonsten laufen meine Bewerbungsbemühungen weiterhin auf Hochtouren. Zwar habe ich bislang zwei Absagen bekommen aber im Grunde habe ich es ja nicht wirklich eilig (ich stehe ja momentan weiterhin in Lohn und Brot) und man muss ja nicht das Erstbeste nehmen, worre?!

Sonntag, 17. Oktober 2010

xxxDER TYPISCHE SOUNDxxx

Yo,

gestern hat mich der Herr Urmaier aufgeklärt, welches Etablissement in die Räumlichkeiten des "FUN" ziehen wird, wenn das "FUN" geschlossen wird: Eine Spielothek bzw. ein Casino. Als ob in Usingen nicht schon genug Spielhöllen am Start wären. Ein Jammer. Irgendwie habe ich das Gefühl, dass Usingen dann nur noch aus KFZ-Schilderläden sowie Spielotheken besteht.
Mir ist auch letzten Monat mal wieder aufgefallen, wie ausgestorben Usingen mittlerweile ist: Reihenweise machen diverse Geschäfte zu bzw. die verbliebenen bieten Waren an, die kein Mensch unter 40 erwerben möchte. Manchmal habe ich das Gefühl, ich bin nicht in Usingen sondern irgendwo in der brandenburgischen Provinz zu sein (nur sind da die Straßen besser und eine Umgehungsstraße wäre auch schon vorhanden)...

Dienstag, 5. Oktober 2010

xxxÜBERZEUGT WERDENxxx

Yo,

eine Frechheit ist das: Wie kann es innerhalb einer Woche nur so erbärmlich kalt werden? Dienstags hat meine externe Temperaturmesseinheit stattliche 29 Grad auf dem WG-Balkon ermittelt und als ich gestern früh zur Arbeit bin, hat das Gerät unmenschliche 2 Grad angezeigt. Unfassbar sowas. Gegen eine solche Ungerechtigkeit gehen die Menschen in diesem Land nicht auf die Straße.
Ansonsten hat mich die Arbeit mehr oder weniger in Beschlag und läuft eher so nebenher. Mein Hauptaugenmerk liegt im Moment wohl eher auf das ausfindigmachen von Arbeitsstellen hier im Rhein-Main-Gebiet, die mir zusagen. Die Bewerbungen laufen und ich lass mich jetzt mal überraschen...
Ach ja: Ich war letztens dann doch etwas überrascht, als ich gehört habe, dass die hiesige Disco namens "Fun" für immer ihre Pforten schließen wird. Diese Massnahme wurde in der Vergangenheit zwar schon häufiger angekündigt aber dann doch wieder verworfen. Ich bin zwar nie ein großer "Fun"-Gänger gewesen aber irgendwie finde ich es dann doch etwas schade.

Musikalische Wochenuntermalung:
BLACK HAVEN-Discographie
KVELERTAK-s/t
THE RIOT BEFORE-Fists Buried In Pockets
BARONESS-Blue Record
THE ESTRANGED-Singles
KYLESA-Static Tensions
TRAP THEM-Seizures In Barren Praise

Montag, 4. Oktober 2010

xxxNIGHT CITYxxx

Yo,

ab heute darf ich dann mal wieder auf der Arbeit erscheinen. Das Gute: Ich darf wieder auf meiner "alten" Station mein Werk verrichten, da sie ab heute wieder ihre Pforten für die Kranken und Lahmen geöffnet hat. Das Schlechte: Da die Station ab heute wieder geöffnet hat, kommen alle Neuaufnahmen erstmal zu uns auf die Station und das bedeutet Großkampftag. Aber vielleicht entscheiden sich ja einige Patienten lieber Zuhause zu bleiben. Ist ja schließlich erhöhte Terrorgefahr in Deutschland...

Freitag, 1. Oktober 2010

xxxKING JEREMYxxx

Yo,

ich bin ja immer noch voll des Lobes über das Wirken der Handwerker gestern. Zwar haben sich die zwei Männer nur knapp 55 Minuten verspätet (für deutsche Handwerksverhältnisse ist das ja schon wieder pünktlich) aber dafür war die Arbeit auch in knapp 15 Minuten erledigt. Groteskerweise waren es genau die zwei gleichen Handwerker, die vor knapp einem Jahr während der Türrahmenwechselaktion die entsprechenden Kabel gekappt hatten, die sie gestern wieder zusammengeflickt haben. Schon komisch, irgendwie...
Naja, dafür habe ich wieder einen (kleinen aber feinen) Sampler zum Gratisdownload gefunden, der komischerweise die Bezeichnung "Mix-Tape" trägt. Mix-Tapes sind in der Tat eine feine Sache: Man machte sich stundenlang Gedanken über die passende Songauswahl und war entsprechend auch stundenlang damit beschäftigt, die ausgesuchten Songs aufs Tape zu bannen. Somit zählte ein selbsterstelltes Mixtape zu den persönlichen Geschenken, die man jemanden machen konnte. Nun gut, dass von mir eben gepriesene "Mix Tape" ist von der Band COMADRE erstellt und enthält Kollaborationen mit Bands/Musikern wie ATLAS, BROADWAY CALLS, DEAD TO ME, GHOSTLIMB, GLASSES, P.O.S. und TRAINWRECK. Die Musik kann man getrost als vielfältig bezeichnen und macht ne Menge Laune. Zu Beziehen unter diesem Link...

xxxLIONSxxx

Yo,

Wunder soll es bekanntlich immer mal wieder geben und ich hoffe, eben so eines heute mal selbst erleben zu dürfen: Ich erwarte nämlich einen Handwerker, der unsere defekte Klingelanlage sowie den elektrischen Türöffner wieder in ihren jeweiligen funktionstüchtigen Zustand versetzt. Und zu meiner Verwunderung hat der flotte Handwerkerbursche auch ein recht humanes Zeitfenster für sein Erscheinen gesetzt: 08:30 Uhr-09:00 Uhr. Also harre ich der Dinge, die noch kommen mögen (er hat immerhin noch 9 Minuten Zeit)...

Aufstehmusik:
DOOMRIDERS-Darkness Come Alive

Montag, 27. September 2010

xxxFORSAKENxxx

Yo,

heute ist der erste Tag meines "Zwangsurlaubs". Zu meiner unbändigen Begeisterung zeigt sich das Wetter von seiner kaiserlichen Seite (Ironie oder wat?) und zwingt mich, den Tag im Inneren der WG zu verbringen (vielleicht geh ich Abends aus, mal gucken ob jemand Lust und Zeit hat). Naja, um die Zeit einigermaßen sinnvoll zu nutzen, werde ich mich ausgiebig den neuen musikalischen Errungenschaften widmen, welche ich kostenlos downloaden konnte. Hierbei handelt es sich zum einen, um eine Quasi-Best-Of von ANNIHILATOR, welche man sich hier gratis ziehen kann. Zum anderen gibts den sog. Metal Swim Sampler mit Bands wie KYLESA, BLACK TUSK, ISIS und DEATH ANGEL gratis unter diesem Link. Einfach mal antesten. Passt eigentlich ganz gut zu dem trostlosen Wetter da draussen...

Samstag, 25. September 2010

xxxKURZ UND KLEINxxx

Yo,

seit vorgestern habe ich das Unternehmen "Privatstation" endlich hinter mich gebracht. Fazit: Zu Anfangs hatte ich echt kein Bock, vor allem auf das Personal. Das mit dem Personal hat sich dann gegeben (ein paar eher unangenehme Leute waren schon dabei aber das gibts auf jeder Station) aber was mich echt zum abhassen gebracht hat, waren die Privatpatienten. Ansprüche ohne Punkt und Komma sowie absolut Beratungsresistent. Zudem gab es dann so geile Beschwerden gegen mich wie:

  • "Der junge Mann mit den Tätowierungen hat mich gar nicht mit einer Verbeugung begrüßt"

oder

  • "Ich bin Privatpatient. Ich brauche keine Beratung von ihnen!"

Bombe sach ich da nur. Naja, jetzt bin ich bis zum 04/10 im Zwangsurlaub um dann wieder fit zu sein, wenn unsere alte Station wiedereröffnet wird. Mal schauen, wie das wird...

Donnerstag, 23. September 2010

xxxMURDER/GOOD COPxxx

Yo,

gleich gehts zum Spätdienst. Aber damit der Tag nicht ganz verschwendet ist, habe ich nochmals eine Bewerbung rausgehauen, worre?!
Ansonsten gibts noch zu sagen, dass ich noch bis einschließlich Freitag arbeiten muss und dann in den Zwangsurlaub geschickt werde (9 Tage Resturlaub). Dabei wollte ich die restlichen Urlaubstage im Oktober/November nehmen aber da schon andere in dieser Zeit urlauben, muss ich nächste Woche daheim bleiben. Ist an für sich auch nicht wirklich dramatisch aber angesichts der Wettervorhersage bin ich etwas verärgert...

Mittwoch, 22. September 2010

xxxNERVOUS BLOODxxx

Yo,

heute ist es soweit und ich darf nach knapp zwei Wochen wieder auf die Arbeit gehen. Dabei verspüre ich einen dezenten Unwillen. Das liegt wohl daran, dass meine eigentliche Station weiterhin geschlossen ist und ich weiterhin auf anderen Stationen aushelfen muss. Ganz besonders hierbei: Mein Dienstplan ist maximal eine Woche im voraus erstellt und ich kann mich somit kein Meter mein Privatleben planen. Saustark finde ich das! Wirklich!
Naja, dafür habe ich gestern das Ticket für die Semi-Abschiedsshow von SMOKE BLOW in Kiel geordert. Irgendeinen Lichtblick muss man ja haben...

Montag, 20. September 2010

xxxDIABOLICALxxx

Yo,

eigentlich sollte ich ja heute ein Vorstellungsgespräch haben. Eigentlich. Aber leider wurde der Termin gecancelt und ich bekomme nachher noch einmal Bescheid gesagt, wann der Nachholtermin stattfindet (wenn überhaupt). Naja, so kann ich wenigstens den Kram machen, der über das Wochenende liegen geblieben ist: Bügeln! Das kann mit der entsprechenden Beschallung zu einer kurzweiligen Sache werden. Apropos Beschallung: Seit der Show von SMOKE BLOW in der Räucherkammer (ja Saskia, du hattest RECHT) am Freitag rotiert die Discographie der sechs Eiswölfe unablässlich auf meinem Plattenteller (ok, ab und zu schiebt sich die Platte von AYS dazwischen) und ich liebäugel ja immer noch damit, am 27.12. nach Kiel zu deren Abschiedsshow zu fahren. Vielleicht ordere ich nachher einfach das Ticket, dann bin ich jedenfalls gezwungen, dorthin zu fahren...

Nachtrag zum vorherigen Post:
Ich glaube, der letzte Song von SMOKE BLOW am Freitag war "Police Robots"...

Samstag, 18. September 2010

xxxALTHERRENBRUSTxxx

Yo,

es ist immer wieder schön, morgens (vorzugsweise am Wochenende) mit 90er Jahre Techno geweckt zu werden. Diesmal: Members Of Mayday mit "Sonic Empire". Wahnsinn sach ich da nur. Dabei hatte der gestrige Tag musikalisch so grandios geendet. Wie gestern schon angekündigt, war ich auf der Show von SMOKE BLOW in Wiesbaden. Ich hatte am Donnerstag noch fix ein Ticket im Ticketshop im Karstadt(!) erstanden und bin dann gestern Abend mit Saskia und Benny mit exzellenter Beschallung (alte BAD RELIGION-Scheiben sind immer noch die besten) aus dem Tape-Deck in die Landeshauptstadt gecruist. Dort angekommen, trudelten auch recht zeitnah der Kütt sowie Ramona und Ozzi ein. Die Wartezeit wurde gekonnt mit Tischfussball (FAIL!), Merchandisebegutachtung sowie exakter Schilderung des Motorradunfalls des Herrn Dreikorn verkürzt und pünktlichst um kurz nach 21 Uhr bestiegen die SUBURBAN SCUMBAGS die kniehohe Bühne. Die Band war mir bis dato lediglich vom Namen her ein Begriff aber was sie präsentierte, war mehr als solide: Midtempo Streetpunk, der mich (positiv) an BONECRUSHER erinnerte. Da verwunderte es auch nicht, dass die Combo (die sich mit SMOKE BLOW den Proberaum teilt) als krönenden Abschluss "GLC" von MENACE zum besten gab. Hut ab Leute.

SUBURBAN SCUMBAGS

Nach kurzer Umbaupause stieg dann die Band auf die Bühne, wegen der (wohl) alle gekommen waren: SMOKE BLOW. Die Kieler begannen dementsprechend rigoros mit "Sick Kid '85" und legten somit den Grundstein für einen denkwürdigen Abend. Dabei griff die Band tief in die Songkiste ("Dark Angel", "Criminal" oder auch "Zombie Auf'm Klapprad") und walzte dementsprechend alle nieder, ohne wenn und aber. Nach kurzer Verschnaufpause gab es den Zugabenblock und der sorgte noch einmal für eine Steigerung: "Mother" vom Schinkengott DANZIG und "Rebel Yell" von BILLY IDOL wurden zum besten gegeben und vor der Bühne stapelten sich die Mitsingwütigen wie Unverbesserlichen. Dann gabs noch einen eigenen Song (Schande aber den hab ich grad vergessen. Hat wohl Dr. Alzheimer geklaut) und damit war dann Schicht im Schacht. Die Leute strömten nach draussen und ich bemerkte einen dezenten (!) Schmerz im linken Schienbein: Eine ungefähr hühnereigroße Beule schmückte meine Tibia aber das war es wert...jedesmal wieder...

Letten am lümmeln (und noch nicht nackt)...

Getrübt wurde der Abend lediglich durch die Ansage von Sänger Letten, dass die Tour wohl die letzte für längere Zeit sein würde. Daher spiele ich mit dem Gedanken, dem Jahresabschlusskonzert in Kiel (der Heimat von SMOKE BLOW) beizuwohnen. Jemand Interesse?

Abgekämpft (Letten sei Dank hat unser Haus einen Aufzug)...

Freitag, 17. September 2010

xxxN.F.O.Sxxx

Yo,

nachdem ich mich von der Kerb regeneriert habe, gehts heute gleich weiter nach Wiesbaden zur Show von SMOKE BLOW. Zwar hab ich die Kieler Recken erst vor knapp einem halben Jahr im Substage (RIP) in Karlsruhe gesehen aber man kann im Prinzip nie genug Konzerte von SMOKE BLOW besuchen. Leider wird die Show im Schlachthof stattfinden, was aufgrund der Größe des Venues wohl zu Lasten der Stimmung gehen wird. Aber, man wird ja sehen, wie es wird und vielleicht wird die Show ja in die kleinere Räucherkammer verlegt (ich hoffe es inständig!!!). Ich bin jedenfalls heiß auf ein bisschen "Alligator Rodeo"...

Tagesmusik:
SMOKE BLOW-Discographie

Donnerstag, 16. September 2010

xxxEAT THE WITCHxxx

Yo,

es ist schon faszinierend, dass so manche Kleidungsstücke noch nach dem dritten Waschgang den unnachahmlichen Geruch des Usinger Kerbezelt verströmen (insbesondere meine Jeans). Also nochmal rein in die Trommel. Um die Wartezeit zu überbrücken, gibts heute die Vorstellung meiner neuesten Tonträgerneuerwerbung:

BLACK BREATH-Heavy Breathing
Der 5er aus Seattle präsentiert auf ihrem Debutalbum auf Southern Lord Records eine heftige Punk/Hardcore/Metal-Mische, die sich das Beste von MOTÖRHEAD, DISCHARGE, PULLING TEETH und ENTOMBED rauspickt und man sofort Lust bekommt, seine Kutte aus der Jugenzeit emporzukramen (sofern man eine besitzt) und mit einer Palette Büchsenbier einen fetten Rockerkrieg anzuzetteln. Textlich wird hier dem 90er Schwedenmetal gehuldigt, jedoch nie bösartig verhöhnend sondern stets halbironisch mit einem Augenzwinkern...

Mittwoch, 15. September 2010

xxxBLACK BREATHxxx

Yo,

die diesjährige Laurentiuskerb ist mal wieder vorbei ich bin auch ganz froh, dass der viertägige Raubbau an der menschlichen Existenz (körperlich und finanziell) zu Ende ist und ich mich regenerieren kann. Begonnen hatte der Reigen ja schon am Freitag mit dem (inoffiziellen) Flunkyballturnier in der größten Grünanlage in Usingen. Selbstverständlich habe ich wacker den letzten Platz der letzten Jahre verteidigt. Danach sollte es noch zur hr3-Clipparty gehen, zu der ich mich aber nicht mehr hinbegeben habe, da ich 1) keine Lust darauf hatte und 2) meine Kräfte für die kommenden drei Kerbtage aufparen wollte.

Präkerb an der BH

Der Samstag begann traditionell um 15 Uhr an der BH.Dabei war es bisweilen unklar, ob die BH zur neu eingerichteten (alkoholfreien) Bannmeile dazuzählte. Zu unserem Glück zählte die BH nicht dazu und somit konnte munter bei herrlichem Kaiserwetter diverse Bier verköstigt werden. Pünktlichst zum Fassanstich durch den neuen (und sogar spendablen) Usinger Bürgermeister konnten wir uns einen fantastischen Tisch an der Bühne sichern. Musikalische Unterhaltung wurde durch die Combo "Gipfelstürmer" in schwankender Qualität dargeboten.
Am Sonntag findet zusätzlich zum Kerberummel der allseits beliebte Laurentiusmarkt statt, auf dem die unmöglichsten Dinge feilgeboten werden wie beispielsweise Kneipchen, Staubsaugerutensilien von Vorwerk oder Wrestligshirts. Wie die Jahre zuvor habe ich die Ochsentour über den Markt gemieden und mich gleich ins Festzelt geschleppt. Naja, der Sonntag ist halt der Sonntag: Es passiert nicht viel, da man sich für den letzten Kerbtag schont. Einziges Highlight: Matze Kern meldet sich und sein "Team Wurstwasser" zum Tauziehen an und kommt durch ein Freilos ins Finale. Zwar verliert das Team gnadenlos gegen das Feuerwehrteam (oder war es ein anderes Team?) aber 20 Liter Freikörbchen ist ja auch ne nette Sache.

Körbchengröße 10

Der Kerbmontag beginnt für mich schon um 12 Uhr Mittags in guter Form und sogar das Bier schmeckt einigermaßen. Andere können sich nicht so glücklich schätzen und sind nur noch passiv an der Kerb beteiligt. Unterhaltungsbeschallung gibts mal wieder von den "Colibris" mit Musikerlegende Schlosser und die Combo haut einen Hit nach dem anderen raus. Merkwürdigerweise hört die Band so um halb 11 mit dem musizieren auf und eine knappe Stunde später werden wir aus dem Kerbezelt herausgebeten. Da wir uns aber an den Hit "Einer geht noch..." schon so gewöhnt htten, sind wir noch mal in das "Bistro im Hof" eingefallen (mir war gar nicht mehr bewusst, dass diese Örtlichkeit überhaupt noch existiert) und nach einem Bier habe ich mich dann auch wieder vom Acker gemacht.


Fazit:
Tja, die Kerb ist (halt) die Kerb. Im Prinzip ist es jedes Jahr dasselbe: Man kämpft diverse Körbchen nieder und gerät dadurch in den Strudel absurdester Geschehnisse. Mensch, was freu ich mich auf nächstes Jahr...

Freitag, 10. September 2010

xxxNO SHELTERxxx

Yo,

heute ist es endlich soweit: Die Usinger Laurentiuskerb fängt an. Naja, streng genommen fängt sie ja erst morgen an aber heute steht ja schon das traditionelle Flunkyballturnier in Usingen an. Anstoss ist um 17 Uhr. Nach Turnierende gehts dann wie immer runter zum Kerbeplatz, wo dieses Jahr eine sogenannte Clipparty vom hr3 veranstaltet wird. Ob man da hin muss, ist jetzt mal dahingestellt. Ich werde das wohl spontan entscheiden.
Ansonsten ist morgen um 20 Uhr Fassanstich im Kerbezelt durch den Herrn Bürgermeister aber das Programm habe ich ja schon etwas weiter unten gepostet. Die Uriusarmy trifft sich aber wie gehabt so um den Nachmittag an der BH, um den Kerbesamstag gebührend einzuleiten. Aktuelle News etc. werde ich hier via Twitter posten. Prosite...

Donnerstag, 9. September 2010

xxxMR. MOTOxxx

Yo,

der gestrige Betriebsausflug gestern stand ganz im Zeichen der Kultur, nämlich der Kneipenkultur. Anstatt wie üblich die Touriochsentour durch die Stadt zu machen haben wir konsequentes Kneipenhopping betrieben:


Somit kann man (wenn man so will) den Ausflug als letztes Trainingslager für die Kerb betrachten.

Sonntag, 5. September 2010

xxxSULTANS OF SATANxxx

Yo,

ab heute befinde ich mich im Urlaub und um diesen gebührend einzuläuten, fahre ich im Rahmen des Betriebsausflugs nach Kölle. In Köln war ich zwar schon ein paar mal aber eine Stadtbesichtigung ist um Längen besser als arbeiten zu gehen.
Ansonsten gibts heute auf diesem Blog das diesjährige Kerbeprogramm zu bestaunen:

  • Freitag: hr3-Clipparty ab 19:00 Uhr bzw. Flunkyballturnier ab 17:00 Uhr (Infos gibts bei mir).
  • Samstag: Kerberöffnung mit Fassanstich und der Schützenkapelle "Fi-Hu". Danach Tanz und Unterhaltung mit den "Gipfelstürmern".
  • Sonntag: Frühschoppen ab 10:00 Uhr mit der Schützenkapelle "Fi-Hu". Ab 15:00 Uhr traditionelles Tauziehen im Kerbezelt um Ruhm und Ehre. Ab 16:00 Uhr Tanz und Unterhaltung mit dem "Gaudy-Express".
  • Montag: Großer Frühschoppen ab 10:00 Uhr mit der Schützenkapelle "Fi-Hu". Ab 17:00 Uhr Kerberummel sowie Tanz und Unterhaltung mit den "Colibris".
Ansonsten gibt es dieses Jahr ärgerliche Neuerungen: Aufgrund des tragischen Zwischenfalls vom letzten Jahr, hat die Stadt eine sog. Bannmeile rund um das Kerbezelt verhängt. Innerhalb dieser Bannmeile ist der Alkoholkonsum (und sogar das bloße mitführen) untersagt. Leider betrifft diese Bannmeile auch die BH. Somit muss für den Samstag ein Ausweichplatz für das mittägliche Bier trinken gefunden werden. Momentan geistert der Platz vor der CWS durch die Medien aber der hat einen ganz entscheidenden Nachteil: Es ist kein Supermarkt in der Nähe, um Bier zu kaufen...Vorschläge?

Samstag, 4. September 2010

xxxLYDIAxxx

Yo,

gestern habe ich zu meiner Verzückung die heißerwartete Double Split-7" von COMADRE und GLASSES geliefert bekommen und ich bin mehr als begeistert. Die beiden 7" laufen bei mir auf Heavy Rotation und sind nebenbei auch noch sweet anzusehen: Beide Scheiben sind blau-schwarz gesprenkelt und kommen in einem schnicken Gatefoldcover daher, in dem die Texte und Bilder wie in einem Buch in der Mitte eigelassen sind. Aber seht selbst:


Zudem hatte ich mir noch das Debutalbum von GLASSES bestellt, welches ebenso als aufwendig gestaltetes Vinyl daherkommt, nämlich einseitig bespielt und die Rückseite ist graviert:


Als speziellen Bonus gabs von der Band noch nen Haufen Sticker und das Motörhead-Ripp-Off-Shirt ist auch grandios...
Desweiteren war ich ja gestern auf dem 1. Hochzeitstag von Helen & Dirk eingeladen. Bei solchen Veranstaltungen trifft man für gewöhnlich ja einen Haufen Leute, die man gefühlte 100 Jahre nicht mehr zu Gesicht bekommen hat. Genauso war es gestern auch und ich bin immer wieder überrascht, was aus so manchen Personen geworden ist. Herrlich... Ach ja, geblödelt wurde auch:


Wochenendmusik:
TERROR-Keepers Of The Faith (Album)
CRUEL HAND-Lock & Key
COMADRE/GLASSES-Double Split 7"
GLASSES-s/t
METALLICA-...And Justice For All

Montag, 30. August 2010

xxxPHANTOM LORDxxx

Yo,

nachdem ich meine drei heissgeliebten Frühdienste (Achtung: IRONIE!) hinter mich gebracht habe, kann ich mich nun beruhigt zurücklehnen. Der Grund: Ich muss nur noch zwei Spätdienste leisten und dann habe ich URLAUB! Eigentlich wären es drei Spätdienste gewesen aber ich fahre am Mittwoch spontan im Rahmen des Betriebsausfluges nach Köln. Der wird zwar unspektakulär wie immer ablaufen (im Bus Bier trinken, dann Sektfrühstück in Köln, dann irgendwas angucken, eine Bootstour machen und dabei Bier trinken) aber dafür muss ich nicht arbeiten gehen, da der Betriebsausflug als Arbeitszeit angerechnet wird.
Naja, morgen gehts erstmal auf die Hochzeitstagfeier von Helen & Dirk. Gefeiert wird in der elterlichen Kneipe "Casablanca". Das Ambiente ist zwar etwas dürftig aber es dürfte so einiges an Szeneprominenz am Start sein und Getränke sind auch for free (ausser Schnabberich. Aber den mag ich ja eh nicht).
So, und die Woche drauf gehts dann auch schon auf die Usinger Laurentiuskerb. Das Rahmenprogramm werde ich so ab Montag, Dienstag hier posten...

Tagesmusik:
TERROR-Keepers Of The Faith (Album)
MAROON-Order
THROWDOWN-Venom & Tears

Dienstag, 24. August 2010

xxxBROKENxxx

Yo,

saustark. Ich habe fiese Knieschmerzen, wieder einmal. Liegt wohl daran, dass ich gestern erneut einen abscheulichen Buckeldienst in der Klinik absolvieren durfte. Hinzu kam noch, dass mich die Angehörigen eines HOCHPRIVATEN Patienten mit ihrem Gelaber schier zur Weissglut getrieben haben ("Mein Vater trinkt täglich einen Liter Flüssigkeit und dies ist mit unserem Hausarzt so ausgemacht. Das muss reichen!"). Und bei so einem Menschenschlag soll man dann auch noch Gesundheitsberatung machen. Da kann ich ja gleich in der Sahara ein Solarium eröffnen. Ist genauso zwecklos. FUCK THE WORLD kann ich da mittlerweile nur sagen. Meine Hoffnung liegen jetzt auf den Bewerbungen, die ich momentan am laufen habe...sonst raste ich aus!!!

Tagesmusik:
BITTER END-Guilty As Charged
CRUEL HAND-Lock&Key
METALLICA-Discographie
TERROR-Keepers Of The Faith EP

Mittwoch, 18. August 2010

xxxBLACK RAINxxx

Yo,

eben trinke ich ein gutes Tegernseer Hell und höre dabei die ...And Justice For All von METALLICA und muss an ein Gespräch zwischen mir und dem Jochen denken, welches letztens in Friedrichshafen in einer komischen Cocktailbar über die Bühne gegangen ist. Dabei ging es um die "Favourite-Records" von Jochen und mir. So eine Liste existiert ja schon etliche Jahre in meinen Gehirnwindungen und sie verändert sich im Prinzip nie. Okay, okay...es kommen gelegentliche neue Alben dazu aber das ist echt ziemlich selten.
Ansonsten bin ich im Moment weiterhin fleissig am Bewerbungen schreiben und rausschicken. Bin ja mal auf die Resonanz gespannt.
Ebenso gespannt bin ich auf die kommenden Wochenenden:
  • 28/08 Fan&Friends Day in Usingen
  • 04/09 Feierlichkeit anlässlich zu Hellens und Dirks 1. Hochzeitstag
  • 10/09-13/09 Kerb in Kerbtown
Dabei hoffe ich mal, dass das Wetter auf der Kerb deutlich besser wird als heute. Ich habe nämlich absolut keinen Bock, am Kerbfreitag im Schlamm Flunkyball zu zocken und das Kerbwochenede durch eine erd-Matsch-Bracke auf dem Festplatz zu waten.

Sonntag, 15. August 2010

xxxJUMP IN THE FIRExxx

Yo,

bei diesem unverschämten Wetterverhältnissen kann man rein gar nichts machen ausser Hausarbeit und/oder Bürokram. Da ich auf Hausarbeit mal überhaupt keine Lust habe, werde ich mich hinsetzten und meine Bewerbungen für andere Kliniken fertig schreiben. Support gibts dabei von der Discographie von METALLICA, wobei mir wieder einmal folgendes Zitat aus der Visions einfällt:

"Hetfield wird zu Hetfield".

Damit wurde in dem Magazin (das schon lange seine Existenzberechtigung verloren hat) die Entwicklung des Gesangstils von James Hetfield beschrieben. Ab dem Album ...And Justice For All hat der Sänger die Eigenart entwickelt, jedes Einsilbenwort mit einem gequetschten A zu verlängern (z.B. "Deathaaa"). Ha, das hat schon für diverse Belustigungen in unserer WG gesorgt. Naja, jedenfalls bin ich mittlerweile Fan der Band (das war nicht immer so) und ich kann mittlerweile auch den von der Mehrheit eher abgelehnten Alben Load, Reload, Garage Inc. und St. Anger viel positives abgewinnen.

Donnerstag, 12. August 2010

xxxSONDERBEHANDLUNGxxx

Yo,

gestern noch habe ich mich darüber mokiert, dass bei uns in der Klinik Stationen bei Personalmangel zur Hälfte geschlossen werden (oder gelegentlich ganz) und ab morgen ist diese Maßnahme auf unserer Station C5 auch Realität. Das heißt konkret, dass unsere Patienten auf diverse Stationen in der Klinik verteilt werden und mit ihnen das Personal unserer Station. Ich habe das Vergnügen, am Freitag auf die B3 mit sage und schreibe fünf Patienten zu kommen und mich dann ausschließlich (!) um diese fünf Patienten zu kümmern. Wahnsinn sach ich da nur. Und zur Krönung des Ganzen, habe ich danach geschlagene vier Tage frei und darf mich am Mittwoch auf C6 einfinden, auf der Station, auf der ich mein praktisches Examen gemacht habe. Irgendwie ist es merkwürdig, wie schnell sich jetzt alles auf der Station auflöst aber vielleicht hat es auch was Gutes und ich schaff' den Absprung aus der Pflege. Ich schau dann mal...

Wochenmusik:
METALLICA-Discography

Mittwoch, 4. August 2010

xxxONE COLD FACExxx

Yo,

nachdem ich seit Freitag krank geschrieben war, darf ich zu meiner Freude wieder an der DAF eingesetzt werden. Den gelben Schein hatte ich bekommen, da mein Rücken dezent im Anus war. Eigentlich ist das Krankheitsbild "Kaputter Rücken" in der Pflege ja gang und gäbe und es war eigentlich auch nur eine Frage der Zeit, bis es meine Wenigkeit auch mal erwischt. Aber bei dem Patientenaufkommen in den letzten drei Monaten (andere Stationen werden bei Personalmangel geschlossen und dafür kommt dann so ziemlich alles an Patienten zu uns auf Station) braucht man sich da ja auch nicht großartig wundern. Naja, jedenfalls habe ich das Vergnügen, heute für eine Kollegin im Nachtdienst einzuspringen und zu meiner Entlastung (und Verwunderung ebenso) habe ich eine Auszubildende von der Krankenpflegeschule (Upps, das heißt ja jetzt "Bildungsinstitut für Gesundheit und Pflege") als Support bekommen. Wunder gibts es bekanntlich immer mal wieder...

Dienstag, 27. Juli 2010

xxxAUSSICHTxxx

Yo,

vorhin bin ich von meinem Frohndienst zum Kurzeinkauf in den örtlichen ReWe von drei Heranwachsenden angesprochen:

Jugendlicher 1: "Entschuldigen Sie, könnten Sie uns bitte was aus dem Supermarkt kaufen?" (Dabei wedelt er mit einem 10 Euroschein rum.)
Ich: "Soll ich euch etwa Alkohol kaufen?"
Jugendlicher 1: "Ne, Zigaretten."
Ich: "Nein, lass mal. Alkohol hätte ich euch gekauft. Aber Zigaretten kauf' ich euch nicht!"

Wär ja noch schöner, Jugendlichen bei ihrer Suchtbeschaffung zu supporten...