Montag, 23. Juni 2014

xxxSOLITUDExxx

Yo,

Sonntage sind ja ausgezeichnet dazu geeignet, im Bademantel auf der Couch zu lümmeln und sich von den Strapazen des Vorabends zu erholen. In diesem Fall war das Public Viewing auf der Galopprennbahn und das abschießende Bier in Sachsenhausen überraschenderweise anstrengender als vermutet. Aber so konnte ich mich zu 100% den gestrigen WM-Spielen widmen:

BELGIEN vs RUSSLAND (1:0)
Ein absolut lahmer Kick quält die Zuschauer im Stadion und meine Wenigkeit und ich finde mich schon frühzeitig mit einem 0:0 ab. In der 88. Minute wird dann der erste gute Spielzug von den Belgiern vorgetragen: Hazard tankt sich durch den gegnerischen Strafraum und passt im Stiel eines Uwe Beins den Ball in den Rücken der Abwehr, wo Origi mit Leichtigkeit die Bude macht.

ALGERIEN vs SÜDKOREA (4:2)
Vor dem Match geistert im Internet (Internet? Gibt's den Blödsinn immer noch?) die Meldung umher, dass es innerhalb der algerischen Mannschaft zu eine Revolte gekommen sei, da die Spieler unzufrieden mit der defensiven Taktik im Auftaktmatch waren. Ob es stimmt, weiß man nicht aber gegen Südkorea stehen jedenfalls fünf neue Spieler in der Startelf.
Algerien spielt dann wie ausgewechselt und geht volles Brett in die Offensive während sich Südkorea wie von der Rolle präsentiert und zunächst Glück hat, nicht in Rückstand zu geraten. Nach 26 Minuten rappelt es dann aber im Gehäuse der Asiaten: Slimani wird mit einem langen Ball angespielt, kann sich sogleich gegen zwei Kontrahenten durchsetzten und spietzelt mit nonchalanter Leichtigkeit den Ball am Torhüter vorbei. Und die Nordafrikaner legen keine zwei Minuten später nach und netzen nach einer Ecke zum 2:0 ein. Südkorea wirkt konstaniert und muss kurz darauf den nächsten Rückschlag durch Djabou einstecken, der von Slimani im Strafraum mustergültigbedient wird und nur noch den Schlappen hinhalten braucht.
Nach der Halbzeitpause zeigen sich die Südkoreaner wie ausgewechselt und fünf Minuten nach dem Wiederanpfiff steht es nur noch 1:3 als der Leverkusener Son den Goalie frech tunnelt. Die Südasiaten machen nun weiter Druck und für die Algerier scheint es noch mal knapp zu werden. Dann reicht aber ein simpler Doppelpass der Afrikaner, um die generische Abwehr auszuhebeln und den 3-Tore.Abstand wiederherzustellen (Brahimi in der 62. Minute). Zwar verkürzt Südkorea durch Koo eine gute Viertelstunde vor Spielende noch einmal auf 2:4 aber den Sieg bringen die Algerier dann doch nach Hause.
Interesse?
USA vs PORTUGAL (2:2)
Nicht geshen das Spiel ich habe. Muss aber recht unterhaltsam gewesen sein.

Weitere WM-Sensationen gibt es wie gewohnt beim Nebel: KLICK

Die heutigen Partien:
Australien vs Spanien (18:00 Uhr, keine Ahnung, wo der Kick läuft)
Niederlande vs Chile (18:00 Uhr, ARD)
Kamerun vs Brasilien (22:00 Uhr, ARD)

Keine Kommentare:

Kommentar posten