Mittwoch, 19. Juni 2013

xxxVOM ODENWALD ÜBER FRANKFURT NACH PHILLYxxx

Yo,

nachdem ich gestern meinen Eintrag über die gar nicht mal sooo langweilige Sommerpause online gestellt hatte, ereilte mich ein paar Minuten später auf einem großen sozialem Netzwerk die Nachricht, dass der ewige Oka die magische SGE verlässt, um in die US-Profiliga MLS zu wechseln. "Haha, guter Witz" war mein erster Gedanke aber sicherheitshalber suchte ich die Sportrubrik bei hr online auf und dort stand es:


+++Nikolov verlässt die Eintracht+++

 Krass! Es stimmte tatsächlich! Oka Nikolov verlässt nach gefühlten 100 Jahren die Eintracht und heuert bei einem anderen Verein an (um genauer zu sein bei Philadelphia Union), um sich dort seinen langgehegten Lebenstraum zu erfüllen, nämlich einmal in seiner Karriere in den USA zu spielen.

Tja, der "ewige Oka" zieht von dannen und irgendwie fühlt es sich komisch an. Kein Wunder, immerhin hütete Nikolov sage und schreibe 22 Jahre (!) das Tor der Eintracht. Er hat sich mit seiner bescheidenen, ruhigen Art in die Herzen der Eintrachtfans gespielt, mit der er auch die häufige Zurückstufung ins zweite Glied ertrug, als er wieder einmal eine neue Nummer 1 für das Tor vor die Nase gesetzt bekam. Und ja, er war trotzdem stets bereit, als er gebraucht wurde, wie jetzt zuletzt im letzten Drittel der Rückrunde und auch somit seinen Anteil an der UEFA-Cup-Teilnahme hat.

Mach' gut Oka...
Was bleibt da noch zu sagen? Vielleicht soviel: Danke Oka für all' die Jahre. Viel Spaß, Erfolg und Gesundheit auf deine alten Tage in Philly. Komm bald wieder...

Keine Kommentare:

Kommentar posten